Voriger
Nächster

Maserati mit neuem Metropolstandort: Marke mit dem Dreizack nun auch in der Motorworld Köln

Ab sofort ist Maserati in Deutschland um einen attraktiven Showroom reicher. Die Jacobs Sportscars GmbH bezog ihre neuen Geschäftsräume in der Motorworld Köln, Butzweiler Straße 35-39. Der Hotspot für Automobilenthusiasten im Rheinland bietet nicht nur ein inspirierendes Umfeld, sondern besitzt überregionale Bedeutung.

 

„Wir freuen uns, dass wir jetzt für unsere Kunden und Interessenten diesen wichtigen Anlaufpunkt für Maserati in Deutschland haben“, erklärt Domenico La Marte, Managing Director für die Maserati Region D-A-CH: „Die hohe Strahlkraft von Maserati kommt im Umfeld der Motorworld Köln besonders gut zur Geltung. Gleichzeitig ist die Neueröffnung ein wichtiger Schritt, um unsere bevorstehende Modelloffensive auch am Point of Sale tatkräftig umzusetzen.“

 

„Wir sind stolz, unsere Partnerschaft mit Maserati ausweiten zu können“, erläutert Autohaus-Geschäftsführer Patrick Jacobs: „Damit bieten wir in der Rheinmetropole Köln wieder eine mit Herzblut betriebene Anlaufstelle für alle aktuellen und künftigen Maserati Liebhaber. Insbesondere die kommende neue Produktpalette mitsamt dem Supersportwagen MC20 sowie dem Grecale lassen uns optimistisch in die gemeinsame Zukunft blicken.“

 

Mit der Einführung des Ghibli GT Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,4-8,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 213-186 g/km) und des Levante GT Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,7-9,7 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 243-220 g/km) ist das Unternehmen in eine neue Ära eingetreten, die in Folgore, der neuen Strategie zur Elektrifizierung der Marke, gipfeln wird. Ziel der Hybridmodelle ist es, die Performance zu verbessern, den Werten der Marke treu zu bleiben, Geschwindigkeit und Agilität bei gleichzeitiger Kraftstoffeinsparung zu bieten sowie Fahrspaß und Luxus zu betonen. Das Ergebnis ist ein Hybridsystem, das den unverwechselbaren Klang jedes Maserati beibehält.

 

Darüber hinaus zeigt Maserati mit dem neuen MC20 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 261 g/km) seine ursprüngliche, sportliche DNA und seine dynamischen Wurzeln. Das vom Maserati Centro Stile in Turin gestaltete Fahrzeug wurde zu 100 Prozent in Modena entwickelt und wird dort auch produziert. Es besitzt eine unglaubliche aerodynamische Effizienz, hinter der sich eine sportliche Seele verbirgt: Der neue Nettuno-V6-Motor leistet 463 kW (630 PS) und liefert ein Drehmoment von 730 Nm. Der MC20 beschleunigt damit von 0 auf 100 km/h in unter 2,9 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 325 km/h.

 

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf www.media.maserati.com und www.maserati.de im Internet.

 

 

Maserati S.p.A.

Der italienische Automobilhersteller wurde 1914 von den Maserati Brüdern gegründet und produziert heute einzigartige Fahrzeuge, die sofort durch ihre außergewöhnliche Erscheinung erkennbar sind. Mit ihrem Stil, ihrer Technologie und ihrer Exklusivität ragen sie aus der Masse heraus. In bester Tradition des italienischen Sportwagenbaus zeigen die Automobile von Maserati eine unnachahmliche Mischung aus Design, Leistung, Komfort, Eleganz und Sicherheit. Aktuelle Botschafter dieses Erbes sind die Flaggschiff-Limousine Quattroporte, die Business-Sportlimousine Ghibli sowie der Levante, das erste SUV von Maserati. Mit Hybridversionen von Ghibli und Levante startete die Elektrifizierung der Marke, die in den kommenden Jahren konsequent ausgebaut wird. Seit Herbst 2020 wird das Modellprogramm durch den Supersportwagen MC20 ergänzt. Sein V6-Motor Nettuno nutzt innovative Formel-1-Technologien für höchste Performance. Alle Fahrzeuge zeichnen sich durch die Verwendung hochwertiger Materialien und außergewöhnlicher technischen Lösungen aus. Charakteristisch ist dabei nicht nur die Individualität der Fahrzeuge, sondern auch die Möglichkeit für die Kunden, ihr Automobil nach ihren persönlichen Wünschen individualisieren zu lassen. Alle Fahrzeuge werden ausschließlich in Italien gefertigt. Ghibli und Quattroporte entstehen im Maserati Werk Avvocato Giovanni Agnelli in Grugliasco bei Turin, der Levante im Werk Mirafiori in Turin. Der MC20 wird vollständig im historischen Werk in Modena hergestellt. Maserati Automobile sind heute in mehr als 70 Staaten dieser Welt erhältlich.

 

24. November 2021

 

Pressekontakt

Thomas Kern

Head of Communication

Germany & Austria

E-Mail:      thomas.kern@maserati.com

Telefon:    +49 173 – 6799961