KIA - Ceed GT

Mehr Leistung. Mehr Leidenschaft.

Nehmen Sie das D-Sportlenkrad in die Hände und lassen Sie das elegante Interieur mit Velour- und Glattleder, roten Kontrastnähten und Hightech-Ausstattung auf sich wirken. Der neue Kia Ceed GT beeindruckt mit jedem Detail. Die fortschrittliche Onbord-Technik bedienen Sie über den 26 cm (10,25 Zoll) Touchscreen des Navigationssystems und das 31,2 cm (12,3 Zoll) Digitalcluster.

Der neue Kia XCeed ist in verschiedenen effizienten Diesel- und Benziner-Motorvarianten erhältlich, wahlweise mit Schaltung oder Doppelkupplungsgetriebe. Je nach Ausstattungsvariante sind zahlreiche hochwertige Extras inklusive, zum Beispiel das neue Kia Telematiksystem UVO® Connect2, eine elektrische Heckklappe, beheizte und belüftete Sitze oder das JBL Premium-Soundsystem.

Der drehfreudige 1.6 T-GDi Vierzylinder Benziner ist mit 150 kW (204 PS) der stärkste Motor in der Kia Ceed Familie. Dank 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe und Schaltwippen am Lenkrad wechseln Sie die Gänge sanft und nahezu unspürbar, bequem per Fingerdruck. So genießen Sie ein maximal dynamisches, sportliches Fahrerlebnis. Im Sport-Fahrmodus aktivieren Sie eine straffere Fahrzeugabstimmung mit verbesserter Gasannahme, direkter Lenkung und optimaler Beschleunigung – inklusive dazu passendem sportlichen Motorsound.

Kia Ceed GT 1.6 T-GDI (Benzin/Schaltgetriebe); 150 kW (204 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,8 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 155 g/km.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern, unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Abbildungen zeigen kostenpflichtige Sonderausstattungen.
Der Einsatz von Assistenz- bzw. Sicherheitssystemen entbindet nicht von der Notwendigkeit der Verkehrsbeobachtung und Ausübung der Fahrzeugkontrolle.

(1) Spurhalteassistent (LFA)
Der Spurhalteassistent Lane Following Assist (LFA) ist nur erhältlich für Modelle mit Doppelkupplungsgetriebe (DCT). Der Einsatz von Assistenz- bzw. Sicherheitssystemen entbindet nicht von der Notwendigkeit der Verkehrsbeobachtung und Ausübung der Fahrzeugkontrolle.

(2) Frontkollisionswarner
Der Frontkollisionswarner (FCA) dient der Unterstützung und ist kein Ersatz für einen sicheren Fahrstil. Das Fahrverhalten muss stets den eigenen Fähigkeiten, den Regeln der Straßenverkehrsordnung sowie den Straßen- und Verkehrsverhältnissen angepasst sein. Fahrassistenz-Systeme sind keine Fahrautomatik. Weitere Informationen finden Sie in Ihrem Handbuch. Der Einsatz von Assistenz- bzw. Sicherheitssystemen entbindet nicht von der Notwendigkeit der Verkehrsbeobachtung und Ausübung der Fahrzeugkontrolle.